PICREBO®
                                               Mit Kreativität und Freude an der Musik zur Professionalität
          Professionelle, Interaktive, Kreative und Körperorientierte Unterrichtsmethodik im Instrumentalbereich

 

 

 

DIE VIER SÄULEN VON P-Í-CRE-BO®

 


SÄULE  1 - Professional

Professionalität im Unterricht


Vermittlung von ergonomischer Körper- und Handhaltung am Instrument, solide und entspannte Fingertechnik, verschiedene Lehransätze, Didaktik & Methodik, motivationsorientierte Pädagogik, die auf kreativem Ansatz beruht.

 
Vermittlung von breit gefächertem musikalischem Grundwissen wie Notenkenntnisse, Skalen, Intervalle, angewandte Harmonielehre, Schulung des Gehörs, rhythmische Stabilität, Begleitformen, und musikalischer Ausdruck.  


Genre- und Kulturübergreifendes musikalisches Grundwissen, sowie weitreichende stilistische Repertoirekenntnisse. 
Erstellung einfacher Arrangements für den eigenen Unterricht.


 
 
Säule 2 - Interaktive /Individual 

interaktiver und individueller Unterricht

 

Interaktiv

Im Unterricht spielt in der PÍCREBO® Methode das gemeinsame Musizieren eine wichtige Rolle. 
Mit gezielter Anwendung des Übertragungseffekts wird die Stabilisierung des rhythmischen Empfindens, die Förderung des musikalischen Ausdrucks und die Basis für das freie Spiel am Instrument gefördert. 

 
Individuell
Die Unterrichtsgestaltung wird nicht nur dem jeweiligen Instrumententyp angepasst, sondern auch den Grundbedingungen, die der jeweilige Schüler mitbringt.
Alter, musikalische Vorkenntnisse, geistige und physiologische Grundbedingungen, eigene Zielsetzungen des Schülers, sowie musikalischstilistische Präferenzen sind Grundlagen des gemeinsam entworfenen Unterrichtsplan. 


 
 
SÄULE 3- Creative

Kreativität im Unterricht 

 

Je nach Bedarf wird der Schüler individuell im kreativen Umgang mit seinem Instrument vom Lehrer unterstützt. 
Dabei wird das Entdecken der eigenen Beziehung zur Musik gefördert.  Es werden Improvisationsgrundlagen und deren Techniken gezeigt sowie das Finden eigener Melodien unterstützt.

Das dafür benötigte Wissen von Intervallen, Skalen und Harmonien und Rhythmik werden dabei aktiv mit einbezogen. 
Andere Medien, wie Farben und Bilder in bewegter oder statischer Form kommen vor allem bei Kinder zum Einsatz.
 

 

 
SÄULE  4 – Bodyoriented

Körperorientierter Unterricht


Unter Beachtung der individuellen Physiologie des Körpers werden vor allem Körperhaltung, Schultern, Hals und Hände gezielt beachtet und gegebenenfalls geschult, um die Grundlage für eine optimal entspanntes Spiel zu legen.

 
Gezielte Entspannungsübungen zum Ausgleich der ungleichen körperlichen Belastung am Instrument werden gezeigt und geübt.  Mit Hilfe von HIT-Übungen werden bestimmte Gehirnregionen aktiviert, um den Lernprozess zu erleichtern und die Unabhängigkeit der beiden Hände zu fördern. 


Lern- und Übetechniken, die leicht und schnell zu Fortschritten führen sind weiteres Thema der  Arbeit.
Rhythmische Sicherheit wird über die Körperwahrnehmung und Hand/Fuß Koordination mit Hilfe von Bodypercussion geübt.

 

© Institut für Harfe & Musikheilkunde e.V.

 

PÍCREBO®

ePaper
Definition von Grundwerten und Richtlinien

Teilen:

PÍCREBO®-Methode

ePaper
Inhalte der PÍCREBO®-Methode für den Instrumentalunterricht

Teilen:

 

Institut für Harfe und Musikheilkunde e.V.
Baierstrasse  4

83059 Kolbermoor
Telefon:  +49 8031 2201 778

 

Bürozeiten

Montag bis Donnerstag

09:00 - 13:30 Uhr

 

An den Nachmittagen ist das Büro nicht zu festen Zeiten besetzt.

Sie können uns  aber jeder Zeit telefonisch eine Nachricht hinterlassen oder uns per mail kontaktieren, wir werden Ihr Anliegen so bald wie möglich bearbeiten.

 

Intranet für Mitglieder

 

 

Bankverbindung

Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG

IBAN:

DE61 7116 0000 0003 1089 70    

 BIC:

GENODEF1VRR

 

 

 

 

 

 

 

Impressum  Kontakt

Datenschutz

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Institut für Harfe und Musikheilkunde e.V.